Pro Guarda: Renovation Chasa Torel

Die Stiftung Pro Guarda renoviert zur Zeit die Chasa Torel mit dem Ziel zeitgemässen und neuen Wohnraum für Einheimische zu schaffen. 

Architekt Urs Padrun und weitere Stiftungsratsmitglieder zeigen den Stand der Arbeiten, erklären das Projekt und informieren über die Pro Guarda. 

Die Führungen finden am Sonntag 4.8. um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr statt. 

Pro Guarda

Über Pro Guarda
Guarda lebt von seinen Gästen und Touristen die das Dorf im Sommer, Herbst, Winter und Frühling besuchen und die immer wieder gerne in dieses wunderschöne Engadiner-Dorf zurückkehren. Die Stiftung Pro Guarda setzt sich seit Jahren für das Dorf Guarda sowie für die Erhaltung der Kulturen, des einzigartigen Dorfbildes und der Arbeitsplätze ein. Wir freuen uns Sie liebe Guarda-Gäste nachfolgend über die Stiftung, den Stiftungszweck, die Projekte und über die Unterstützungsmöglichkeiten der Stiftung zu informieren. Wir laden sie auch ein, auf der Homepage www.proguarda.ch die Bilder anzuschauen und sich über die aktuellen Projekte zu informieren.

Stiftungszweck
Für ein lebendiges Guarda
Der Zweck der 1980 gegründeten Stiftung Fundaziun Pro Guarda ist zum einen die Bewahrung der Siedlung und der Landschaft von Guarda im Sinne einer zukunftsgerichteten Denkmalpflege. Zum andern will Pro Guarda dazu beitragen, das Dorf lebensfähig zu erhalten, insbesondere durch Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen und günstigem Wohnraum. Dieser Stiftungszweck ist auch nach über 40 Jahren aktuell, wobei sich Pro Guarda hauptsächlich in folgenden vier Bereichen engagiert:

Landschaft und Tourismus
Die Fundaziun Pro Guarda setzt sich für nachhaltigen Tourismus ein. Dazu gehört ein respektvoller Umgang mit Natur und Infrastruktur. Bevor lokale Tourismus- und Sportinfrastrukturen aufgebaut werden, sollen bestehende regionale Einrichtungen gefördert werden.

Architektur und Infrastruktur
Die Fundaziun Pro Guarda setzt sich für einen vernünftigen Denkmalschutz ein. Dabei soll der Substanzerhalt sichergestellt werden, ohne jedoch die für ein lebendiges Guarda notwendige Entwicklung zu beeinträchtigen. Insbesondere Massnahmen zur Förderung erneuerbarer Energie sowie eine moderne Kommunikationsinfrastruktur werden unterstützt.

Wirtschaftsförderung
Die Fundaziun Pro Guarda setzt sich seit ihrer Entstehung dafür ein, Guarda als attraktiven Wohn- und Arbeitsort zu positionieren. In den letzten Jahren konnten verschiedene Projekte ideell und finanziell unterstützt werden.

Kultur und Tradition
Die Fundaziun Pro Guarda setzt sich für eine vielfältige und offene Kunst- und Kulturszene in Guarda ein. Dabei sollen weder Tradition noch moderne Kunstformen zu kurz kommen. 

Unten: Bilder Renovation Chasa Torel (Fotos: Urs Padrun)